Traumdeutung: Elefant

Um die Traumdeutung rund um Elefanten zu verstehen, sollten wir folgendes zugrunde legen: Der Elefant ist trotz seiner Größe und Kraft ein besonders gutmütiges Tier. Bekannt ist er darüber hinaus für sein gutes Gedächtnis. Auch Weisheit wird ihm nachgesagt, dies wohl vor allem wegen des hohen Alters, das die Tiere erreichen können.

Im Traum kommen dem Elefanten zwei wichtige Funktionen zu. Entweder er tritt dem Träumenden als unüberwindbares Hindernis in den Weg. Oder aber das genaue Gegenteil ist der Fall und der Elefant steht dem Träumenden als Krafttier zur Seite, das ihm neue Wege zeigt, Hindernisse beiseite räumt oder auch auf benötigte Eigenschaften wie Geduld, Stärke, Treue und Fürsorge verweist. 

Rüssel und Stoßzähne des Elefanten werden häufig als Phallussymbole gedeutet, insbesondere, wenn Frauen davon träumen. Ebenso nachvollziehbar erscheint jedoch eine Deutung, die beispielsweise vom indischen Gott Ganesha ausgeht, der als Mensch mit einem Elefantenkopf dargestellt wird. Weisheit, Liebe zur Kunst und ein ausgeprägtes Liebesleben stehen hier in keinem Widerspruch. So gesehen kann der erhobene Rüssel ein Phallussymbol darstellen, kann aber auch im gesamten Kontext eine völlig andere Bedeutung einnehmen. 

Bei der Deutung des Elefanten als Traumsymbol überwiegen positive Auslegungen. Der Elefant wird als Glücksbringer betrachtet, als starker und treuer Gefährte. Sitzt der oder die Träumende auf ihm und gelingt es ihm, das Tier nach seinem Willen zu lenken, so wird dem Träumenden selbst eine extrem ausgeprägte Willenskraft gepaart mit Feingefühl und Intuition nachgesagt.

Elefantentraum: Ein Beispiel

Im Traum ist Lisa mit einer Reisegruppe in einer wüstenähnlichen Landschaft unterwegs und verspürt starken Durst. Auch die anderen Reiseteilnehmer schleppen sich einige Meter hinter ihr keuchend voran. Da entdeckt sie auf einem Sandhügel in der Ferne einen Elefanten. Dieser wird von der Sonne beschienen, es sieht aus, als wäre er aus Gold. Der Elefant erhebt seinen Rüssel gen Himmel und prustet laut trompetend einen Wasserstrahl in die Luft. „Du musst es machen wie der Elefant“, hört Lisa den Reiseleiter sagen. Doch sie sieht niemanden. Beim Erwachen am nächsten Morgen rätselt sie lange, was damit wohl gemeint sein könnte.

Mit Geduld und Weisheit Durststrecken überwinden

Lisa befindet sich im Traum auf einer Reise, was bedeutet, dass sie einen ihr unbekannten Weg beschritten hat. Die Menschen, die sie begleiten, hat sie bereits hinter sich gelassen. Der Traum räumt ihr damit eine Sonderstellung ein. Sie zeichnet sich als Vordenkerin, als jemand, der beispielsweise in einem Projekt anderen den Weg ebnet, aus. Doch auch sie ist nur ein menschliches Wesen, ist nicht unfehlbar oder grenzenlos leistungsbereit. Der Durst, den sie empfindet, kann darauf deuten, dass sie sich erschöpft fühlt, eine Pause oder auch neue Inspirationen benötigt, also eine Durststrecke erleidet. In der Ferne sieht Lisa dann den Elefanten, der ihr vormacht, wie es richtig geht. In Gold gehüllt und einer Quelle nahe – so erscheint der Elefant auf zweifache Weise begehrenswert. Damit deutet er ihr an, dass sie ihr Ziel erreichen kann und dass es sich lohnt, weiter dafür zu kämpfen. Zudem bringt er seine ganze Energie in eine Bewegung, in der sich Klang und Kraft verbinden. Genau so solle sie es nachmachen, hört Lisa ihren Reiseleiter, der sich auch als spiritueller Führer deuten lässt, sagen. Lisa selbst obliegt es nun, zu entscheiden, welche der Eigenschaften, die dem Elefanten nachgesagt werden, für sie momentan am wichtigsten sind, wie sie ihre Kraft am besten konzentrieren und ihr Ziel erreichen kann. Vermutlich ist es aber das gesamte Bündel aus weiser Planung, Geduld, Durchhaltevermögen und Fürsorglichkeit – auch gegenüber ihren Reisegefährten -, auf das sie sich besinnen muss.

Ihre individuelle Deutung vom Elefanten-Traum

Der Elefant ist ein kräftiges, ein bedächtiges Tier. Sein Erinnerungsvermögen bezieht sich auch auf Pfade, die er einmal beschritten hat. An ihm lässt sich sehr schön das Prinzip verstehen: Je mehr Zeit du dir lässt, desto schneller kommst du voran. Doch ist er auch dafür bekannt, dass er eine Verletzung niemals vergisst und vergibt. Haben Sie in der jüngsten Zeit von einem Elefanten geträumt, so stellt sich zunächst die Frage, worauf dieser Sie aufmerksam machen will. Ist es eine bestimmte Eigenschaft, auf die er Sie im Traum verweist? Stellt er sich als Beschützer dar oder als Bedrohung? Geht es um berufliche Angelegenheiten oder um geistig-spirituelle Entwicklung? 

Ihrer individuellen Deutung kommen Sie näher, indem Sie sich mit folgenden Aspekten befassen:

• Wo genau fand die Begegnung mit dem Elefanten statt? Wer war noch dabei?
• Fühlten Sie sich zu einer Handlung aufgerufen oder genötigt?
• In welchen Bereichen Ihres Lebens preschen Sie gegenwärtig voran/sind Sie ins Stocken geraten, statt mit der Geduld und der Beharrlichkeit eines Elefanten voranzugehen?

Von besonderer Bedeutung ist, was Sie persönlich mit dem Elefanten assoziieren. Dabei dürfen – neben allen genannten positiven Eigenschaften – auch Aspekte wie Triebhaftigkeit oder nachtragender Zorn natürlich nicht übersehen werden, auch wenn diese als Trauminhalte im Zusammenhang mit dem Symbol „Elefant“ eher die Ausnahme von der Regel darstellen.

Powered by