Traumdeutung: Geburt

Eine glücklich verlaufende Geburt ist als Traumsymbol und in der Traumdeutung immer ein Zeichen des Glücks und ein Anlass zur Freude

Ist die Träumende tatsächlich schwanger, so kann darin ein Hinweis darauf gesehen werden, dass sie sich mit ihrer zukünftigen Mutterrolle bereits anzufreunden beginnt und Urängste, wie viele Schwangere sie erleben, überwunden hat oder auf diese Weise verarbeitet. 

Ist der oder die Träumende dagegen nicht schwanger, so lässt sich das Traumsymbol im übertragenen Sinn als Geburt eines Neuen verstehen. Dieses kann sowohl auf der materiellen als auch auf der seelischen oder spirituellen Ebene eintreten. Der Traum kündigt beispielsweise an, dass ein schon lange vorbereitetes Projekt gelingen wird, dass der Träumende endlich einen Schlussstrich unter ein belastendes Problem ziehen kann oder auch, dass er als spirituelle Person neu geboren wird. 

Entscheidend für die Deutung ist immer die Nähe zur aktuellen Lebenssituation des Träumenden. Geht bei der Geburt im Traum etwas schief, erfolgt sie unter Schmerzen oder kommt das Kind am Ende tot zur Welt, so kann dies auf ein mögliches Scheitern deuten. Häufiger jedoch weist der Traum dann darauf hin, dass noch einiges für die Verwirklichung eines Zieles zu tun ist. Dazu gehört auch der Abschied, der Tod des Alten, das das Neue am Werden behindert.

Traumdeutung Geburt 250x250

Geburt im Traum: Ein Beispiel

Im Traum sieht Lisa sich eine Treppe hochlaufen. Sie hat das Gefühl, an einer schweren Last zu tragen und mit jedem Schritt wird sie langsamer. Als sie schließlich oben angekommen ist, ist sie völlig außer Atem. Sie betritt einen dunklen Dachboden, in dem sich viel altes Gerümpel befindet. Sie schiebt es beiseite, hockt sich auf einen Teppich und gebiert ohne Schmerzen oder Zeichen der Anstrengung ein Mädchen. Mit einem Glücksgefühl nimmt sie das Baby in den Arm und bemerkt noch, wie ähnlich es ihr sieht, bevor sie erwacht.

Lisas glückliche Kopfgeburt

Lisa ist zum Zeitpunkt, da sie von der Geburt träumt, weder schwanger noch verspürt sie einen Kinderwunsch. Stattdessen trägt sie sich aber schon lange mit dem Wunsch, sich beruflich selbstständig zu machen. Bisher allerdings sprach vieles dagegen, ihr Verlangen nach Sicherheit, ihre Unerfahrenheit, Fragen der Finanzierung. 

Im Traum ersteigt Lisa einen mühseligen Weg nach oben, bevor ihr Baby geboren wird. In ihrem „Head Office“ befindet sich viel altes Gerümpel, aber Lisa räumt es zur Seite und findet sofort einen Platz für sich und ihre „Kopfgeburt“. Die Geburt selbst erweist sich dann als komplikationsfrei und Lisa kann glücklich feststellen, dass sie sich selbst einen Schritt nähergekommen ist.

Ihre individuelle Traumdeutung von Geburtsträumen

Nicht immer lassen sich Geburtsträume so eindeutig auf eine aktuelle Lebenssituation beziehen wie in Lisas Fall. Zumal eine wichtige Unterscheidung noch nicht erwähnt wurde, nämlich die, ob Sie im Traum etwas gebären oder selbst geboren werden. Unabhängig davon können Sie aber in beiden Fällen von einem positiven Ausgang, vom Abschluss eines Alten und Beginn eines Neuen ausgehen. 

Fällt es Ihnen schwer, eine Deutung für Ihren individuellen Geburtstraum zu finden, so können Sie sich zunächst mit folgenden Fragen befassen:

• In welcher Situation, in welchem Umfeld ereignete sich die Geburt?
• Welche Emotionen begleiteten die Geburt? In welchen Lebenssituationen haben Sie Ähnliches empfunden/empfinden Sie ähnliche Emotionen?
• Was würde sich in Ihrem Leben ändern, wenn Sie in diesem Moment ein Kind gebären würden?

Speziell bei der letztgenannten Frage sollten Sie auf alle spontanen Eingebungen achten. Würden Sie sich glücklicher oder unglücklicher fühlen? Würden Sie eine Bereicherung empfinden? Wodurch? Würden Sie auf etwas Wichtiges verzichten müssen? Ist dieses Wichtige bereits in Ihrem Leben oder suchen Sie noch danach? Hilfreich kann es auch sein, Träume, die dem Geburtstraum vorausgingen, in die Interpretation einzubeziehen, da der Geburt des Neuen in der Regel der Abschied vom Alten vorausging.

Du möchtest besser schlafen und Schlafstörungen beseitigen?

Melde dich zum kostenfreien Newsletter an und erhalte das E-Book "BESSER SCHLAFEN: Praktische Tipps um besser zu schlafen und Schlafstörungen zu beseitigen".
Powered by