Traumdeutung: Haare

Haare sind allgemein gesagt ein Zeichen von Vitalität, von urwüchsiger Kraft. So auch in der Traumdeutung. Wir haben zunächst keinen Einfluss darauf, ob sie dicht oder schütter sind, ob wir blond, brünett oder schwarzhaarig auf die Welt kommen. 

Aber nicht nur das Kopfhaar, auch die Körperbehaarung eines Menschen ist nicht seinem Willen unterstellt. Dennoch gehört es zu den ältesten kosmetischen Maßnahmen, sich die Haare zu frisieren, sie zu schneiden und zu färben. Durch die Veränderung unserer „urwüchsigen“ Haare zeigen wir der Welt, wie wir uns sehen, wie wir uns zu uns selbst verhalten und wie wir wahrgenommen werden wollen. 

Die Deutung von Haaren im Traum geht daher zunächst vom Zustand der Haare aus, von ihrer Beschaffenheit und Farbe. Sind die Haare gepflegt und gesund oder ungepflegt und brüchig? Zeigen sie eine glanzvolle Farbe oder wirken sie stumpf? Dürfen sie frei wachsen oder werden sie stark beschnitten? 

Wer im Traum die eigenen Haare oder die eines anderen bürstet/pflegt, erweist sich als besonders vertraut und liebevoll im Umgang mit der eigenen Kraft oder mit dessen vitalen Kräften – wozu auch die Sexualität gehört. Ungepflegtes Haar dagegen deutet darauf hin, dass man die Dinge einfach laufen lässt, sich nicht ausreichend um wichtige Angelegenheiten kümmert. Dabei kann es sich sowohl um körperliche als auch um seelische oder geistige Angelegenheiten handeln.

Der Traum von langen Haaren

Lisa sitzt an einem Schminktisch und bürstet sich die langen schwarzen Haare. Doch einzelne Strähnen bekommt sie einfach nicht zu fassen, immer wenn sie danach greift, entschlüpfen sie ihren Händen. Schließlich wird sie wütend, greift nach einer Schere und schneidet sich die Haare auf Schulterlänge ab. Sie bemerkt noch, dass ihre Haare plötzlich hell werden, dann erwacht sie.

Befreiung von Unordnung und Passivität

Lisa pflegt ihr Haar, Farbe und Beschaffenheit deuten darauf hin, dass sie sich gut um sich selbst kümmert. Nur einzelne Strähnen widersetzen sich ihrem Zugriff – ein Hinweis, dass es Dinge in ihrem Leben gibt, die sie momentan noch nicht bewältigen oder glätten kann. Statt dies zu akzeptieren, schneidet sie ihre Haare ab – eine radikale Lösung, die in ihrem Fall aber nicht zu Verlust, sondern zu einer ebenso radikalen Veränderung führt. Das Aufhellen ihrer Haare als Folge lässt sich als Ankündigung verstehen, dass sie durch eine ähnlich radikale Lösung in ihrem Leben zu Klarheit, zur Aufhellung einer unangenehmen Situation oder eines Konfliktes gelangen kann. Es gibt etwas in ihrem Leben, was bisher ungeordnet war, dem sie passiv gegenüberstand – und genau davon befreit sie sich nun, indem sie alles wieder in eine Form bringt.

Das rechte Maß von Ordnungssinn und Freiheitsliebe

Der Zustand unserer Haare ist im Traum mit zwei großen Themenkomplexen verbunden: zum einen mit allem, was in den Bereich der Sexualität fällt, zum anderen mit persönlichem Glück und materiellem Wohlergehen. 

Auch Krankheit oder Todesgefahr sollen durch Träume von Haarausfall vorhergesagt werden. Letzteres ist jedoch zweifelhaft; es sei denn, wir nehmen unbewusst wahr, dass sich die Haare eines Menschen aufgrund einer Erkrankung verändern, und verarbeiten diesen Eindruck im Traumerleben. 

Grundsätzlich lässt sich aber sagen, dass Haarträume immer das Verhältnis von Ordnungssinn und Freiheitsliebe thematisieren. Beschneiden wir uns selbst zu stark in unserer Vitalität oder lassen wir uns zu sehr gehen? Darf unsere Lebenskraft wachsen oder fallen uns die Haare büschelweise aus, weil wir uns dafür schämen, uns auch als körperliche, sexuelle Wesen zu zeigen? Fällt es uns leicht, durch die Haare (durchs Leben) zu gehen oder sind die Haare stark verknotet?

Ihre individuelle Deutung „haariger“ Träume

Haare sind Schmuck und Schleier zugleich. Unsere Zugehörigkeit zu einem bestimmten Kulturkreis entscheidet darüber, was eine gute angemessene Behaarung und Frisur ist und was nicht. Wollen Sie Ihren Traum von Haaren individuell deuten, sollten Sie daher die eigene Wertung und die Ihrer Umgebung einbeziehen. Für den einen drücken lange Haare Freiheit aus, für den anderen sind sie ein Zeichen von Verwahrlosung. Was zeigt Ihnen der Zustand, die Farbe, die Beschaffenheit der Haare im Traum? Geht es darum, etwas zu akzeptieren oder neu zu ordnen? 

Die folgenden Fragen können Ihnen helfen, Ihrer persönlichen Deutung näherzukommen:

• Bin ich gut mit meinen Lebenskräften verbunden oder erleide ich einen Verlust an Vitalität?
• Steht eine Veränderung an, muss ich mich von etwas oder jemandem trennen, einen Streit glätten, etwas neu ordnen?
• Wie ist es um das Verhältnis von Ordnungssinn und Freiheitsliebe in meinem Leben bestellt?

Achten Sie besonders darauf, in welchem Umfeld Ihr Haartraum sich ereignet, im privaten oder im beruflichen Rahmen. Fordert der Traum Sie zu einer ordnenden Handlung auf oder ist es einfach mal an der Zeit, die Haare wachsen, also Dinge geschehen zu lassen?

Du möchtest besser schlafen und Schlafstörungen beseitigen?

Melde dich zum kostenfreien Newsletter an und erhalte das E-Book "BESSER SCHLAFEN: Praktische Tipps um besser zu schlafen und Schlafstörungen zu beseitigen".
Powered by