Traumdeutung: Heirat und Hochzeit

Der schönste Tag im Leben eines Paares soll es werden – mit der Hochzeit verbinden sich große Erwartungen. Kein Wunder, dass viele Menschen vor diesem bedeutenden Tag regelrechte Angstträume plagen. 

Besonders das Hochzeitskleid scheint in den Träumen von Frauen in beständiger Gefahr: Es droht zu zerreißen, es sitzt nicht richtig, es wird von einem Fleck entstellt oder wechselt plötzlich die Farbe. Männer träumen davon, die Ringe oder die Blumen vergessen zu haben. Aber seien Sie unbesorgt: Nichts davon muss Wirklichkeit werden. 

Steht also in Ihrem Leben die Hochzeit vor der Tür und träumen Sie von einer mittelschweren Katastrophe, verdeutlichen Sie sich eine wesentliche Funktion des Träumens: Gerade Angstträume haben häufig kathartische Wirkung. Sie ermöglichen es dem Träumenden, seinen Ängsten und Sorgen zu begegnen, um sich von ihnen zu befreien. 

Hinzu kommt: Die Hochzeit ist nicht nur in der eigenen Biografie ein wichtiger Einschnitt, sie ist zugleich ein Ereignis von hohem symbolischem Gehalt. Als höchste Verbindung zwischen dem, was wir im Allgemeinen als Gegensätze erleben, als Abschluss einer Lebensphase und Beginn einer neuen, als Krönung eines langen Weges zum eigenen Ich kommen ihr in der Traumdeutung vielfältige Möglichkeiten der Interpretation zu.

Hochzeit im Traum: Ein Beispiel

Lisa sieht sich selbst in einem wunderbaren Hochzeitskleid vor einer Standesbeamtin stehen. Sie spürt die Spannung im Raum, die Anwesenheit anderer Gäste. Ihr Bräutigam fehlt noch. Die Standesbeamtin mustert sie von oben bis unten. Dann nimmt sie einen großen Auktionshammer zur Hand, klopft damit dreimal auf den Tisch und erklärt die Hochzeit für vollzogen. Lisa glaubt zu erwachen und findet sich eingebettet in einen Kokon aus Farben. Ihr wird bewusst, dass sie noch nie zuvor im Traum Farben gesehen hat. Sie genießt das wunderbare Gefühl, darin eingebettet zu sein, dann erwacht sie.

Die Hochzeit als Wendepunkt und symbolische Auszeichnung

Dass es sich um eine symbolische Hochzeit handelt, wird in Lisas Traum sofort ersichtlich. Nicht das Brautpaar steht hier auf dem Prüfstand, sondern Lisa. Als Braut ist sie bereit, in einen neuen Lebensabschnitt einzutreten. Sie hat sich auf diesen Tag gut vorbereitet und wird von einer Kontrollinstanz – der Standesbeamtin – genau geprüft. Obwohl kein Bräutigam anwesend ist, wird die Hochzeit, der Wandel, vollzogen. 

Im Traum erlebt Lisa dies als einen Wandel der Bewusstseinsebene. Vom Schlafen geht sie in ein Wachbewusstsein über, in dem sie zum ersten Mal in die neuen Farben ihres seelischen Erlebens eintaucht. Erst anschließend erwacht sie wirklich. Träume wie diese stellen fast schon eine Auszeichnung dar. Menschen mit einer besonderen spirituellen Begabung erscheint die Hochzeit als Einweihung. Lisa hat eine neue Bewusstseinsebene erreicht, auf der sich Gefühl und Verstand, männliche und weibliche Aspekte, Logik und Intuition verbinden. Das Fehlen des Bräutigams deutet dabei nicht auf einen Mangel, sondern darauf, dass es Lisa bereits gelungen ist, die Aspekte, für die er steht, zu integrieren.

Den Wandel erkennen und gestalten: Ihre individuelle Deutung vom Hochzeitstraum

Traum-Hochzeiten lassen sich im Wesentlichen also auf zwei Lebensbereiche hin deuten. Zum einen geben sie uns Aufschluss über unsere Beziehungen zu anderen Menschen, über Wünsche und Ängste, über unsere Lust, uns mit anderen zu verbinden oder tatsächlich eine Familie zu gründen. Zum Zweiten zeigt die Hochzeit ganz allgemein, dass sich aktuell ein wichtiger Wandel andeutet oder dieser bereits vollzogen ist. Dies kann, muss aber nicht ein Wandel des spirituellen Bewusstseins sein. Auch eine erfolgreiche Firmenfusion sowie jeder Übergang von einem Lebensabschnitt in einen anderen, der mit einem tief greifenden Wandel in der Lebensführung oder im Bewusstsein verbunden ist, kann als Hochzeit symbolisiert werden.

Ihrer individuellen Deutung kommen Sie näher, wenn Sie sich zunächst mit den folgenden Fragen befassen:

  • Befinde ich mich in einer Phase des Wandels, des Übergangs? Was sagt mir der Traum darüber?
  • Deuten die Trauminhalte eher auf ein Scheitern oder eher auf ein Gelingen einer anstehenden Fusion oder Vereinigung?
  • Gibt es Aspekte in meinem Leben, die ich stärker integrieren muss? Bin ich beispielsweise zu einseitig materiell oder spirituell ausgerichtet?

Bei der Interpretation sollten Sie zudem auf wichtige Details wie beispielsweise Brautschmuck oder Anstecknadel, Ringe, Blumen, Gefäße achten. Auch die Farbgebung spielt eine wichtige Rolle. Von Bedeutung kann darüber hinaus sein, in welcher Phase Ihres Lebens Sie von der Hochzeit träumen. In den jüngeren Jahren deutet die Hochzeit als spirituelles Geschehen auf eine Initiation, im höheren Lebensalter kann sie auf eine abschließende „Krönung“ verweisen. 

Mit Bezug zur tatsächlichen Eheschließung kündigt sie in jungen Jahren den Verlauf einer Partnerschaft an. Wer bereits verheiratet ist oder sich in einer langjährigen Partnerschaft befindet, dem kann in der Traum-Hochzeit eine Erneuerung derselben angezeigt werden, die sich einstellt, wenn beide Partner einander wie einst mit liebevoller Aufmerksamkeit und Respekt begegnen.

Du möchtest besser schlafen und Schlafstörungen beseitigen?

Melde dich zum kostenfreien Newsletter an und erhalte das E-Book "BESSER SCHLAFEN: Praktische Tipps um besser zu schlafen und Schlafstörungen zu beseitigen".
Powered by