Traumdeutung: Meer

Das Meer im Traum zu sehen ist in der Traumdeutung so, als würde man in einen Spiegel blicken, der Bewusstes und Unbewusstes, Gewesenes und Werdendes gleichermaßen reflektiert

Während Wasser als Traumsymbol allgemein unseren Ursprung und unsere emotionale Befindlichkeit anzeigt, kann das Meer als eine Verbindung von Ich und Welt angesehen werden. Damit stellt das Meer ein sehr vielschichtiges Traumsymbol dar, das immer im Zusammenhang mit der gesamten Traumsymbolik gedeutet werden muss:

War beispielsweise das Wasser eher trübe oder klar, war es aufgewühlt oder ruhig? Entsprechendes lässt sich jeweils über den Bewusstseinszustand und die emotionale Situation des Träumenden sagen. Zog es den Träumenden in die Weite, war der Traum von einem Gefühl des Aufbruchs oder von einer Sehnsucht nach Freiheit begleitet? Oder tauchte er in die Wellen und damit in die Einheit des kollektiven Unbewussten ein? 

Träume, in denen das Meer eine Rolle spielt, deuten zudem immer auf tiefe Wünsche und Sehnsüchte, die von einem Gefühl der innerlichen Spaltung begleitet sind, die aufgehoben werden soll. Diese Sehnsucht kann als Gefahr (tosende Brandung, steile Klippen) gesehen werden oder aber der Träumende erlebt, wie es wäre, würde er seiner Sehnsucht folgen.

Der Traum vom Meer: Ein Beispiel

Kai träumt, dass er sich an einem wunderbaren Strand befindet. Das Meer lockt ihn, aber er zögert, ins Wasser zu gehen. Dann entdeckt er ein kleines Boot. Im nächsten Moment sieht er sich in dem Boot sitzen, das ruhig über die Wellen gleitet. Er taucht seine Hand ins Wasser und sieht plötzlich überall farbige Schaumkronen auf den Wellen. Das ganze Meer scheint nur noch aus Farben zu bestehen. Er erwacht mit einem tiefen Glücksgefühl.

Im Meer der Farben: Überwindung des Getrenntseins als spirituelle Erfahrung

Kais Traum deutet zunächst darauf hin, dass es sich um einen unbeschwerten Menschen handelt, der vertrauensvoll, aber nicht naiv in der Welt steht. Seine Ausgangssituation wird positiv im Bild des Strandes gezeichnet. Statt dem verlockenden Wasser zu folgen, zögert er einen Moment und benutzt dann ein Hilfsmittel, um sich auf dem Wasser fortzubewegen. 

Die gesamte Symbolik deutet darauf hin, dass in Kais Traum nicht die emotionale Dimension des Wassers im Vordergrund steht, sondern die geistig-spirituelle. Statt also fröhlich im Wasser zu planschen und dieses körperlich zu fühlen, bedient sich Kai eines Hilfsmittels, das er sicher aufs offene Meer hinaus steuert. 

Schon der Umstand, dass er im Traum Farben sieht, deutet darauf, dass es sich um einen Menschen handelt, der eine besonders enge Beziehung zum eigenen und zum kollektiven Unbewussten herzustellen vermag. Dass sich nicht eine Farbe hervorhebt, er stattdessen in einem Meer aus Farben segelt, deutet darauf hin, dass es ihm möglich ist, sich ganz mit den kosmischen Kräften zu verbinden, ohne sich treiben zu lassen, ohne das Steuer aus der Hand zu geben. 

Die Traumsymbolik deutet damit auch auf seine spirituelle Begabung und auf das Erreichen einer höheren Bewusstseinsstufe, auf der Kai sich mit der Welt um ihn herum auf eine neue, glückliche Weise verbinden kann.

Ihre individuelle Traumdeutung vom Meerestraum

Das Meer ist Gefahr und Faszinosum zugleich, spendet uns Nahrung und kann als Urgewalt doch auch Leben nehmen. Eine Fahrt über die Meere geht mit dem Gefühl von Abenteuer und Freiheit einher. Um einen Traum vom Meer individuell deuten zu können, kann dieses zunächst als Kulisse eingeordnet werden, vor der sich der eigentliche Trauminhalt abspielt. 

Neben der Beschaffenheit des Wassers, neben den Emotionen, die damit verbunden sind, ist also die Frage von Interesse, was sich auf dem oder am Meer ereignete und wie Sie als Träumender dazu stehen. Herrschte Ebbe oder Flut, kamen Sie voran oder bedrohten Sie die Fluten? Und wohin eigentlich wollten Sie aufbrechen? Oder wurden Sie einfach mitgerissen? 

Des Weiteren können Sie sich die folgenden Fragen stellen:

• Fühle ich mich in meiner momentanen Lebenssituation zu stark eingegrenzt?
• Verspüre ich Aufbruchsstimmung, wünsche ich mir, dass mein Leben eine neue/andere Richtung nimmt?
• Gibt mir der Traum Aufschluss darüber, dass in meinem Leben, in meiner Ich-Werdung eine entscheidende Wendung eingetreten ist oder bald eintreten wird?

Haben Sie erfasst, was genau in Ihrem Traum passierte, was das eigentliche Thema ist, versuchen Sie dieses noch einmal in Zusammenhang zur Meereskulisse zu setzen. Fühlen Sie sich mit Ihrem Anliegen aufgehoben oder schlagen die Wellen über Ihnen zusammen? Bewegen Sie sich mit Leichtigkeit durchs Wasser oder bleiben Sie aus Angst vor den Tiefen und Gefahren ohnehin am Ufer? 

Das Meer deutet darauf, wie Sie in der Welt stehen und wie Sie sich mit ihr verbinden. Weite und Grenzenlosigkeit zeigen Ihre Möglichkeiten an; die Dramaturgie Ihres Traumes weist Sie darauf hin, ob Sie Ihre Möglichkeiten voll und ganz leben oder aber Schwierigkeiten haben, bewusste und unbewusste Teile, Gewesenes und Werdendes im Hier und Jetzt zusammenzuführen.

Powered by